ÜBER MICHMOTIVATION

Ich bin Stadtrat, weil ich in dieser Funktion dazu beitragen kann, den pragmatischen Leitsatz „Frauenfeld bringt zusammen, was gutes Leben ausmacht“ schrittweise umzusetzen.

Dies in einer Gesellschaft, in der wir ein hohes Maß an Freiheit haben, in der das Erwirtschaften Basis fürs Ausgeben ist, weil nur eine gesunde und sich weitgehend frei bewegende Wirtschaft überhaupt Wohlstand ermöglicht.

In Bezug auf das politische Amt gilt es mich unterschiedlich zu betrachten. Einerseits stellt sich die Frage nach der Motivation, warum ich das politische Amt ausübe. Zum anderen interessieren meine Eigenschaften, welche ich im Amt nutzbringend einsetzen kann.

 

Der Job bringt ausgesprochen spannende Führungs- und Gestaltungsaufgaben mit sich. Mich reizt die Verantwortung, gemeinsam mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Frauenfeld zu gestalten. Die Stadt soll eine attraktive Arbeitgeberin mit motivierten und kompetenten Mitarbeitenden bleiben.

 

Mein Pflichtbewusstsein ist gross, ich habe eine gesunde Distanz zu politischen Visionen und bin eher der Machertyp. Als sachlicher und rationaler Mensch suche ich die realen Lösungsansätze, ohne aber die Diskussion auf dem Weg zur Lösung zu vernachlässigen. Ich analysiere gerne und habe ein gutes Gefühl für Machbares.

Seit Geburt wohne ich in unserer schönen Stadt Frauenfeld. Durch meine diversen Engagements in Vereinen und der Feuerwehr bin ich tief mit der Stadt und in der Bevölkerung verwurzelt. Ich fühle mich hier zu Hause. Die Weiterentwicklung der Stadt liegt mir am Herzen, und ich möchte dabei sehr gerne mitwirken. Vielseitig interessiert und engagiert setze ich mich für ein lebenswertes Frauenfeld ein.

Ich würde aber nicht hier stehen, nur weil ich das möchte. Ich bin überzeugt, dass ich fähig bin, diese Aufgabe erfolgreich zu meistern. Ich bin menschlich, politisch und fachlich vielseitig erfahren, und meine Integrität erleichtert es mir, dieses politische Amt mit grosser Veantwortung und Umsicht zu bekleiden.